trainingsplan halbmarathon: woche 3, der trainer

Wer schlecht plant, zahlt am Ende die Zeche. Das ist das Fazit meiner dritten Woche Trainingsvorbereitung auf den Halbmarathon in Heidelberg Ende April. Beim 5-Wochen-Plan von Laufguru Jack Daniels bin ich mein eigener Trainer. Der Plan gibt mir zwar die Einheiten vor, das heißt, ich weiß, wann in der Woche ein langer Lauf oder ein Intervalltraining angesetzt ist. Den Umfang jedoch bestimme ich. Dabei kam ich diese Woche mächtig ins Schleudern.

Resultat I: Statt den angesetzten fünf Trainingseinheiten habe ich sechsmal die Laufschuhe geschnürt. Schuld war der Montag bzw. ich, da ich zu müde war. Kurzerhand verlegte ich meine Laufeinheit auf Dienstag früh vor der Arbeit. Heraus kam allerdings nur eine kleine Runde von fünf Kilometern – das waren mindestens fünf zu wenig. Kilometer, die mir gegen Ende der Woche fehlten, die ich so sehr ich es auch versuchte, zu drehen und wenden, am Freitag – meinem angesetzen Ruhetag – wieder reinholen musste.
Resultat II: Der 11-Kilometer-Lauf am Samstag bergab über Luginsland nach Untertürkheim und von dort bergauf zurück nach Fellbach war trotz frühlingshafter Sonne vor allem eins: anstrengend. Umso erstaunlicher, dass es dann beim langen Lauf am Sonntag dann über 16 Kilometer wieder locker, leicht und flüssig lief. Ein versöhnlicher Abschluss einer etwas chaotischen Trainingswoche. Als mein eigener Trainer habe ich gelernt: Vorbereitung ist alles.

Fakten, Fakten, Fakten

Die Daten dieser Woche:
Gesamtkilometer: 55,42 km
Einheiten: 6 (Normaler Lauf, Schwellenlauf, Intervalltraining, Normaler Lauf, Normaler Lauf mit Berg und 120 Treppen, Langer Lauf)
Längster Lauf: 16,2 km
Schnellster Kilometer: 5:01 min/km
5 Kilometer: 27:04
Laufbefinden: Heiter bis wolkig und zurück auf heiter. Schwere Beine dank sechs Laufeinheiten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst diese HTML-Tags und -Attribute verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>