der mann mit dem hammer auf der köhlbrandbrücke;

Es soll nicht sein. Nachdem zum schlappen Gefühl der letzten Tage noch fiese Halsschmerzen inklusive Heiserkeit hinzukamen, gestern also die Diagnose: Kehlkopfentzündung. Köhlbrandbrückenlauf am Montag? Gestrichen. Puh. Das muss erstmal verdaut werden.

Natürlich hat mein HNO-Arzt recht: Ich würde auch nicht mit einer Muskelverletzung im Oberschenkel laufen. Doch ausgesprochen klingt es eben gleich viel endgültiger und viel gemeiner als nur gedacht. Vernunft hin oder her – es ist und bleibt gemein. Da habe ich mir dieses Jahr ohnehin nur zwei Läufe vorgenommen und dann bin ich ausgerechnet beim zweiten krank. Mein Timing ist den Namen nicht wert.


Der Mann mit dem Hammer

Über zwei Monate habe ich für den längsten Brückenlauf Deutschlands trainiert. 5 mal die Woche. Bergläufe, Treppenläufe, Wiederholungsläufe und Intervalltraining. Seit 2012 habe ich regelmäßig am Köhlbrandbrückenlauf teilgenommen, bin dabei jedoch kontinuierlich langsamer geworden. Im letzten Jahr, meinem Flautenjahr, kam nach der Hälfte der Strecke auch noch der Mann mit dem Hammer. Bei einem 12-Kilometer-Lauf! Hatte er sich verlaufen? Ich dachte, der arbeitet nur bei Marathonveranstaltungen. Nun ja. Dieses Jahr sollte auf jeden Fall alles anders, alles besser werden. Und nach dem sensationellen Lauf im April hatte ich mir schon mehr erwartet.

Vernunft versus Lauffreude

Der Mann mit dem Hammer kam jetzt also gleich Tage vor dem Lauf. Bäm! Und ausgeknockt. Nun liege ich Zuhause auf dem Sofa in Stuttgart und trinke Tee. Keine Fahrt nach Hamburg, kein letzter ruhiger Lauf vor dem Brückenlauf.

Sicherlich, es gibt Schlimmeres. Ärgerlich und enttäuschend ist es dennoch. Vernunft hin oder her.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst diese HTML-Tags und -Attribute verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>